Behandlung

Die erste Grundbehandlung nach EPOS umfasst ca. 1,5 Stunden.

Zunächst wird die Vorgeschichte des Pferdes erfragt. Hier können Krankheiten, vorherige Befunde, Unfälle, Medikamente, Futter, darüber hinaus Auffälligkeiten jeder Art wichtige Hinweise geben.

Nach der äußeren Betrachtung des Pferdes erfolgt eine Bewegungsanalyse. Diese gibt erste Hinweise auf Bewegungsstörungen, Taktunreinheiten und Muskelprobleme.

Zu Beginn der manuellen Untersuchung wird die Vertrauensbasis zum Pferd geschaffen. Pferde lassen sich in der Regel sehr schnell auf eine Behandlung ein. Völlige Entspannung, Abkauen, Gähnen aber manchmal auch Widerstand sind häufige Reaktionen.

Das gesamte Pferd wird untersucht und behandelt. Oft liegen Ursachen von Beschwerden in ganz anderen Strukturen und Teilen des Körpers.

Sattelberatung, Futtertests, Trainingsanleitungen und Tipps zur weiteren Vorgehensweise ergänzen die Behandlung.

Oft zeigt sich bereits am Ende einer Behandlung eine deutliche Verbesserung der Bewegungen des Pferdes.

Doch da sich die meisten Einschränkungen über einen längeren Zeitraum bilden und die verschiedensten Ursachen haben, muss oft einiges an Geduld und Mitarbeit investiert werden.

Eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg einer osteopathischen Behandlung ist eine gut funktionierende Zusammenarbeit mit dem Besitzer / Reiter, sowie mit dem Tierarzt, Hufschmied und Sattler.

Pferdeosteopathische Behandlung:

Erstbehandlung 130 €
Nachbehandlung 60-90 €
innerhalb der 3 folgenden Monate

Weitere Therapien

Neurostim Matrix Therapie 60 €
Homöopathische Behandlung nach Aufwand ab 25 €
Blütentherapie, Schüßler Salze, Sanum Therapie 25 €
Akupunkturbehandlung 60 €

Sonstiges

Beratung, auch telefonisch
(pro angefangene 10 Min.)
10 €
Therapiebegleitendes Aufbautraining (ca. 30 Min.) 30 €
Fahrtkostenanteil
(pro gefahrenen km)
0,40 €/km

Die osteopathische Behandlung ersetzt nicht den Tierarzt! Akute Gelenksentzündungen, Chips oder andere Krankheiten, wie beispielsweise ein akuter Reheschub oder Koliken bedürfen unbedingt einer tierärztlichen Behandlung!

Erfühlen, diagnostizieren,
beweglich machen
(Salomon)